Gegründet wurde der Verein auf Initiative von Quirin Walter von 27 musikbegeisterten Männern am
17. November 1927. Gründungspräsident war Josef Wyss.

In Gustav Heinzmann aus Visperterminen fand die «Hannigalp» ihren ersten Dirigenten. Geprobt wurde damals im alten Schulhaus. Die Proben konnten jedoch nicht regelmässig stattfinden, da die Dirigenten zu Fuss nach Grächen kamen und jeweils für ein oder zwei Wochen bleiben mussten. Tagsüber fanden Registerproben statt und abends wurde dann das Zusammenspiel geübt.

Am Fronleichnamsfest 1928 wagte sich die Musikgesellschaft «Hannigalp» an ihren ersten Auftritt. Bis 1947 beschränkten sich alle Auftritte der Musikanten auf das Dorf. Weltliche Feiertage, wie Fronleichnam und
St. Peterstag, wurden durch die «Hannigalp» musikalisch verschönert.

1950 vor der Kirche anstelle einer Uniform diente die Mütze als Kennzeichen der Musikgesellschaft «Hannigalp»

Der erste Auftritt ausserhalb des Dorfes fand 1948 anlässlich des Oberwalliser Musikfestes in Steg statt. Mit ihren neuen Schirmmützen, anstelle einer teuren Uniform, gingen die Musikanten zu Fuss nach Kalpetran und reisten von dort aus mit der Bahn zu ihrem ersten Musikauftritt.

Im gleichen Jahr schloss sich die «Hannigalp» dem neu gegründeten Musikverband des Bezirkes Visp an.

Bereits 8 Jahre später wurde der Verein damit betraut, das Bezirksmusikfest in Grächen zu organisieren.

1960 konnten Dank der grosszügigen Unterstützung durch Gönner, neue Instrumente und die erste Uniform erworben werden.

Der Verein, der inzwischen viele öffentliche Auftritte hatte und seit 1966 über 50 Mitglieder zählte, war 1969 erstmals im Radio zu hören.

Am 4. Februar 1976 durften die Musikanten endlich im eigenen, neuen Musiklokal proben. Zwei Schulzimmer im alten Schulhaus waren innert kurzer Zeit durch einige Musikanten in Fronarbeit zum Übungslokal umgebaut worden.

1978 organisierten die Musikanten bereits zum dritten Mal ein Bezirksmusikfest in Grächen.

Im Jahr 1986 lud die MG «Hannigalp» zum ersten Mal zum Oberwalliser Musikfest nach Grächen ein.

Zwei Jahre später,1988, wurden prächtige neue Uniformen, und bereits 1990 neue Instrumente mit gelungenen Festen eingeweiht.

1997: 50 Jahre Jubiläum: Text zum Jubiläum (PDF)

Die Förderung des Nachwuchses war für die Musikgesellschaft immer ein grosses Anliegen der Vereinsverantwortlichen.

Heute zählt die Musikgesellschaft vierzig Mitglieder. Zusammen mit Proben und Auftritten treffen sich die Musikanten rund achtzigmal im Jahr.

Jeder grössere festliche und kirchliche Anlass wird durch die Klänge der «Hannigalp» umrahmt.

Liebe Musikfreunde, Sie sehen, bei der MG «Hannigalp» war und ist immer etwas los und all das dank Kameradschaft, Zusammenarbeit und Musikbegeisterung.

neue Uniform seit 2006